Sie sind hier: Bedeutung der Feiertage

Allerheiligen ist ein hohes christliches Fest und zum Gedenken „aller Heiligen“ und auch Verstorbenen, die nicht heiliggesprochen wurden. Jährlich am 1. November feiert die katholische Kirche Allerheiligen. In folgenden deutschen Bundesländern ist Allerheiligen ein gesetzlicher Feiertag:

In den genannten Bundesländern ist Allerheiligen ein stiller Feiertag. Dies bedeutet, dass an dem Tag keine öffentliche Tanzveranstaltungen durchgeführt werden dürfen und auch das Abspielen von lauter Musik ist verboten.

Allerheiligen 2017, 2017, 2019:

Witz zu Allerheiligen

Am 1. November wird ein Mann wach und küsst die beiden Brüste seiner Frau.
Fragt die Frau verwundert: „Aber was machst du da?“
Sagt der Mann: „ Heute ist Allerheiligen, also küsse ich alles, was mir heilig ist!“
Am nächsten Morgen steht die Frau auf und küsst den Penis ihres Mannes.
Der Mann fragt verwundert: „Was machst du da?“
Antwortet die Frau: „Heute ist Allerseelen, da gedenken wir den Toten!“

Allerseelen

Am Tag nach Allerheiligen feiert die katholische Kirche am 2. November Allerseelen, hier wird der armen Seelen im Fegefeuer gedacht. Die damit verbundene Gräbersegnung wird oft schon am Nachmittag des Vortages (Allerheilgen) gemacht, da wegen des Feiertages in vielen Bundesländern arbeitsfrei ist.

Grablichter mit Deckel und Motiv