Feiertage

Überblick der gesetzlichen Feiertage

Alle Feiertage in Deutschland sind durch die jeweiligen Landesgesetze festgelegt, die einzige Ausnahme ist der Tag der Deutschen Einheit mit bundeseinheitlicher Regelung. Übrigens sind Heiligabend und Silvester keine gesetzlichen Feiertage. Hier hängt es vom Arbeitgeber ab, ob gearbeitet wird oder ggf. Urlaub gegeben wird. Oft muss für beide Tage ein Urlaubstag genommen werden.

Stille Feiertage

Sogenannte Stille Tage genießen bei den Feiertagen einen besonderen Schutz. Zu den stillen Feiertagen gehört beispielsweise in Bayern der Karfreitag oder auch Allerheiligen. Öffentliche Tanz- und Unterhaltungsveranstaltungen sind nur dann erlaubt, wenn der an diesen Tagen entsprechende ernste Charakter gewahrt ist.

Feiertage Übersicht

In der folgenden Tabelle sind alle gesetzlichen Feiertage von Deutschland unterteilt nach die einzelnen Bundesländern. Die Abkürzungen für die Bundesländer finden Sie unter der Tabelle als Erklärungen aufgeführt. Auf den weiteren Seiten werden auch die Bedeutungen der Feiertage vorgestellt.

Gesetzliche Feiertage nach Bundesland:

Feiertag BW BY BE BB HB HH HE MV NI NW RP SL SN ST SH TH
Neujahr (01.01.) + + + + + + + + + + + + + + + +
Heilige Drei Könige (06.01) + +                       +    
Karfreitag + + + + + + + + + + + + + + + +
Ostermontag + + + + + + + + + + + + + + + +
Maifeiertag (01.05.) + + + + + + + + + + + + + + + +
Christi Himmelfahrt + + + + + + + + + + + + + + + +
Pfingstmontag + + + + + + + + + + + + + + + +
Fronleichnam + +         +     + + + 1)     2)
Mariä Himmelfahrt (15.08.)   3)                   +        
Tag der Deutschen Einheit (03.10.) + + + + + + + + + + + + + + + +
Reformationstag (31.10.)       +       +         + +   +
Allerheiligen (01.11.) + +               + + +        
Buß- und Bettag                         +      
1. Weihnachtstag (25.12.) + + + + + + + + + + + + + + + +
2. Weihnachtstag (26.12.) + + + + + + + + + + + + + + + +

Erklärungen aus der Tabelle:

+ = Gesetzlicher Feiertag
1) = Nur in bestimmten Gemeinden im Landkreis Bautzen und im Westlausitzkreis ist Fronleichnam ein gesetzlicher Feiertag.
2) = Fronleichnam ist in den Teilen Thüringens ein gesetzlicher Feiertag, in denen er 1994 als Feiertag begangen wurde.
3) = In Gemeinden mit überwiegend katholischer Bevölkerung ist Mariä Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag.

Abkürzungen der Bundesländer

BW = Baden-Württemberg
BY = Bayern
BE = Berlin
BB = Brandenburg
HB = Bremen
HH = Hamburg
HE = Hessen
MV = Mecklenburg-Vorpommern
NI = Niedersachsen
NW = Nordrhein-Westfalen
RP = Rheinland-Pfalz
SL = Saarland
SN = Sachsen
ST = Sachsen-Anhalt
SH = Schleswig-Holstein
TH = Thüringen


Eilmeldung:

Neuer Feiertag in Deutschland
Neuer Feiertag in Deutschland

Erster April wird neuer Feiertag
In einer Dringlichkeitssitzung hat das EU-Parlament beschlossen, die Harmonisierung der Feiertage innerhalb der Grenzen von Europa voranzutreiben. So wurde mit sofortiger Wirkung der 1. April als Aprilfeiertag in Deutschland festgelegt.

In einer Begründung sagte EU-Sprecherin S. Lirpa: "Dieser Schritt war lange notwendig, damit in Europa auch bei den Feiertagen mehr Gleichheit und Transparenz besteht, denn die Feiertagsregelungen waren in den unterschiedlichen Ländern ganz verschieden."
Klicken Sie hier für Informationen zum neuen Feiertag am ersten April.

Übersicht der kommenden Feiertage:


Feiertage in Europa:

Feiertage in Österreich